Heinz Gossling aus Hasselbrock - Maissilage für Biogasanlage

Heinz Gossling, Ackerbauer und Biogasanlagenbetreiber aus Hasselbrock.
Die Silierung wurde wie in einem DLG-Test von Franz Bußmann, unabhängiger Sachverständiger, dokumentiert und ausgewertet. Die Verdichtung der Silos wurde über eine Volumenmessung von einem Ingenieurbüro per GPS erstellt.

Kunden Resümee:

„Perfektes Ergebnis. In nur der Hälfte der Zeit haben wir mit dem Röwer-System unsere zwei Silos mit 20-30 % höherer Dichte erstellen können.
Die Qualität der Verdichtung des Röwer-Systems konnten wir daran erkennen, dass die Schlepper mit den Häckselwagen 4 Stunden länger alleine auf dem Silo fahren konnten. Es wurde ein wirklich gutes Verdichtungsergebnis erzielt. Wir konnten auf den Einsatz von Siliermitteln im Gegensatz zum Jahr 2012 verzichten. Bis heute haben wir keine Nacherwärmung gehabt.“

Durchschnittliche Silage-Daten:

Erntegut 270 ha/13.243 t Mais
Siloart Fahrsilo mit geraden Seitenwänden
Höhe 4,50 m
Silogröße  
Silo 1 27 x 80 m
Silo 2 19–30 x 80 m
Fahrzeugeinsatz 2-4 Häcksler, 14 Zubringer, 2 Verdichtungstraktoren, 1 Röwer-System, 1 Class Xerion mit CVX 195 im Wechsel
Silierdauer 52 Stunden in 3,5 Tagen (2012 waren es 8 Tage)

Verdichtungswerte im Gesamtdurchschnitt

Gutachten vom vereidigten Sachverständigen Franz Bußmann, Messungen durch Landwirtschaftskammer NRW, Dr. Johannes Thaysen / Dr. Klaus Hünting

Silo 1:             31,50 % TS bei 292 kg TM/m³ – Frischmasse: 926 kg/m³
Silo 2:             31,16 % TS bei 254 kg TM/m³ – Frischmasse: 815 kg/m³

Unabhängiges Gutachten zur Erprobung downloaden

Gutachten Roewer 2013-6407.pdf (596,2 KiB)

Zurück